13.10.2015

Färöer: Bakkafrost setzt in neuer Lachsfabrik auf Baader-Technik

Bakkafrost, der führende Lachsproduzent auf den Färöer Inseln, errichtet derzeit einen hochmodernen neuen Verarbeitungsbetrieb für Lachse, der im kommenden Jahr den Betrieb aufnehmen soll. Die neue Fabrik in Glyvrar - Bakkafrost ist dort der größte Arbeitgeber - soll die Verarbeitungskapazität an einem Ort zentralisieren. Baader, Hersteller von Maschinen für die Lebensmittel-, insbesondere Fischverarbeitung, liefert alleine acht Maschinen zum Ausnehmen der Lachse vom Typ Baader 142, teilt das in Lübeck ansässige Traditionsunternehmen mit. "Die Baader 142 Gutting Machine ist die beste Lösung für einen perfekten und sauberen 'Prinzessinnen-Schnitt'", erklärt Bakkafrost-Geschäftsführer Regin Jacobsen.

Die genannten Baader-Maschinen für die Lachsverarbeitung sind nur ein Teil der durchdachten neuen Produktion, betont Jacobsen: "Wir haben schon seit mehreren Jahren mit der Baader 434 Heading Machine beim Köpfen gearbeitet, mit der Baader 581 Filleting Machine beim Filetieren, der Baader 518 Transfer-Einheit und der Baader 988 Trimming-Maschine sowie der Baader 560 Final Inspection (Sortieren und Kontrollieren) - und wir sind mit den Leistungen dieser Maschinen hochzufrieden. Deshalb werden wir jetzt die bestehende Linie mit einem neuen sechsspurigen Stehgrätenzieher Baader 867 Pinboner zusammen mit zwei bis sechs Teilern komplettieren." Das neue System mit der zugehörigen Software werde die Effizienz der Verarbeitung definitiv steigern. Anfang 2016 soll eine zweite Baader-Linie für die Lachsverarbeitung geliefert werden, um die angestrebte Kapazitätsausweitung zu realisieren.

Lesen Sie zu Baader und Bakkafrost auch im FischMagazin-Archiv:
28.07.2015   Maschinenbauer Baader empfängt erneut hochrangigen Politiker
22.05.2014   Lübeck: Baader feiert Richtfest für neues Technologiezentrum
23.03.2014   Färöer: Bakkafrost plant neue Produktion für 145 Mio. Euro
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag