27.09.2021

Schweden: Veganer "Thunfisch" vom Start-up Hooked Foods

Das schwedische Start-up Hooked Foods hat sich zum Ziel gesetzt, innovative pflanzliche Fischalternativen zu entwickeln, schreibt das vegane Wirtschaftsmagazin Vegconomist. Als erstes Produkt stellte das Team um Mitgründer und CEO Tom Johansson eine pflanzliche Alternative zu Thunfisch vor: der vegane "Toonish" wird aus zertifiziertem Soja, Weizenprotein, Sonnenblumenöl und Algen hergestellt. Seit Anfang des Jahres haben in Schweden große Einzelhandelsketten und eine Reihe von Restaurants "Toonish" im Angebot. Inzwischen hat Hooked Foods auch mehrere Investoren von seiner Mission überzeugen können und insgesamt 3,8 Mio. Euro einwerben können. Mit dem Geld soll die Produktinnovation beschleunigt und die internationale Expansion finanziert werden. Zu den Investoren zählen Brightly Ventures, Oyster Bay Venture Capital und der schwedische Popstar Danny Saucedo. "Die Mittel werden vor allem dazu verwendet, unsere Präsenz in Schweden weiter auszubauen, das Team zu vergrößern und die Produktentwicklung zu beschleunigen", sagt Tom Johansson. Das nächste Produkt in der Entwicklung, das 2022 auf den Markt kommen soll, ist ein Lachs auf Pflanzenbasis.
Schweden: Veganer "Thunfisch" vom Start-up Hooked Foods
Foto/Grafik: Hooked Foods
Das schwedische Start-up Hooked Foods hat sich zum Ziel gesetzt, innovative pflanzliche Fischalternativen zu entwickeln. Das erste Produkt "Toonish" ist eine Thunfischalternative.
Schweden: Veganer "Thunfisch" vom Start-up Hooked Foods
Foto/Grafik: Hooked Foods
Seit Anfang des Jahres haben in Schweden große Einzelhandelsketten und eine Reihe von Restaurants "Toonish" im Angebot
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag