03.08.2012

Großbritannien: Exmouth-Muscheln sind MSC-zertifiziert

Die englische Exmouth Mussel Company hat für ihre Muschelfischerei im Mündungsgebiet des südwestenglischen Flusses Exe (Grafschaft Devon) eine Zertifizierung des Marine Stewardship Councils (MSC) erhalten. Da die Fischerei in einem Naturschutzgebiet betrieben wird, sind sich die Eigner Myles und Lisa Blood Smyth ihrer besonderen Verantwortung bewusst. Zunächst werden die Saatmuscheln auf den Sandbänken des Exe-Ästuars gesammelt, bevor die Herbststürme sie wegspülen, und werden an geschützteren Stellen innerhalb des Mündungsgebietes abgelegt. Während der folgenden zwei Jahre, in denen die Muscheln auf Marktgröße abwachsen, sind die Bänke gleichzeitig Lebensraum und Nahrungsquelle für 57 Tierarten und Vögel. Der unabhängige Zertifizierer MacAllister and Elliot & Partners (MEP) stufte die Fischerei deshalb nicht nur als nachhaltig ein, sondern sieht sie als aktiven Beitrag zum Naturschutz. Die Ernte der Muscheln erfolgt mit Spezialgerät, das die Muscheln mit einem Wasserwirbel vom Meeresboden hebt und dadurch den Boden unberührt lässt. In der Regel erntet die Exmouth Mussel Co. 200 Tonnen, die gereinigt auf dem nationalen Markt verkauft werden. Da in diesem Jahr ein Ernteertrag von bis zu 1.000 Tonnen erwartet wird, soll die zusätzliche Menge nach Holland exportiert werden.
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag