20.05.2011

Großbritannien: Pilgermuscheln der Isle of Man MSC-zertifiziert

Die Fischerei auf die ‚Manx Queenies’, jene berühmten Kleinen Pilgermuscheln von der britischen Isle of Man, dürfen seit Anfang der Woche das Label des Marine Stewardship (MSC) für Nachhaltigkeit und gutes Management tragen. Das Zertifikat wurde im Rahmen eines Abendessens mit Branchenvertretern in der Fishmonger’s Hall im Zentrum von London verliehen. Die ‚Queenies’ (Aequipecten opercularis) werden von einer Tagesfischerei mit Schleppnetzen gefischt. Eine zweite Fischerei, die Harken verwendet, wurde nicht zertifiziert und wird aus dem MSC-Programm ausscheiden. Die Kleine Pilgermuschel ist mit einem Durchmesser von durchschnittlich fünf Zentimetern vergleichsweise klein und kurzlebig. Obwohl eine Muschel, können die ausgewachsenen Pilgermuscheln auch schwimmen. Während der Sommermonate fischen bis zu 25 Boote auf ‚Manx Queenies’ und landen rund 2.000 Tonnen (2007) an, die in vier Betrieben auf der Inseln manuell verarbeitet werden. Köche schätzen ihr Fleisch, die farbenfrohen Schalen werden gerne als Schmuck verwendet. Alljährlich wird auf der Isle of Man das dreitägige ‚Queenie Festival’ gefeiert, in diesem Jahr vom 1. bis 3. Juli.
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag