30.03.2022

Ukraine: 3.500 Tonnen Lebensmittel in Viciunai-Lager verbrannt

Firmeninfos
In dem durch Bombenangriff am 12. März zerstörten Lagerhaus von Viciunai in der Ukraine sind nach Angaben eines Unternehmenssprechers über 3.500 Tonnen Lebensmittel vernichtet worden, meldet das Portal IntraFish. Das Logistikzentrum in der Großstadt Brovary, rund 15 km nordwestlich von Kiew, brannte vollständig nieder. Das Lager sei eines von mehreren, die Viciunai in der Ukraine gemietet hat. In dem Land beschäftigen die Litauer 766 Menschen. Seine einzige Fabrik in Russland, in Kaliningrad, will Viciunai noch solange weiterbetreiben, bis sämtliche Lagerbestände verarbeitet sind. Die Produkte für Westeuropa, die skandinavischen Märkte und die baltischen Staaten würden jedoch in 13 weiteren Fabriken in den EU-Ländern Estland, Spanien und Litauen hergestellt. Mit einer Jahresproduktionsmenge von etwa 158.000 t ist Viciunai der größte europäische Surimi-Produzent und beschäftigt weltweit 9.000 Menschen. Unter der Eigenmarke Vici sind die Litauer in über 61 Ländern vertreten. Insgesamt würden über 3.000 unterschiedliche Artikel unter den Marken Vici, Esva und Columbus sowie weiteren Handelsmarken vertrieben.
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag