16.06.2022

Neubrandenburg: Veganz eröffnet Produktion für veganen "Räucherlaxs"

Firmeninfos
Die Veganz Group AG hat Anfang Juni ihre zweite Produktionsstätte eröffnet, meldet das Portal Vegconomist. Nachdem Veganz, nach eigenen Angaben der einzige Multikategorie-Anbieter für vegane Lebensmittel in Europa, bereits 2020 in Berlin-Prenzlauer Berg mit einer Manufaktur für vegane Käse-Alternativen gestartet war, wird in Neubrandenburg nun der Veganz-Räucherlaxs, eine nachhaltige Fischalternative auf Algenbasis, hergestellt. "Wir freuen uns, dass wir unsere für dieses Jahr geplante Produktionsmenge für den Veganz Räucherlaxs nunmehr über eine temporäre Produktionsstätte abdecken können", sagt Jan Bredack, Gründer und CEO der Veganz Group AG. Für das Jahr 2023 sei die Eröffnung der Veganz Food Factory geplant, in der künftig nachhaltige und klimafreundliche Fisch-, Käse- und Fleischalternativen hergestellt werden. Der Veganz Räucherlaxs besteht aus einer Algen-Basis und enthalte mit 2,3g pro 100g sogar mehr Omega-3-Fettsäuren als atlantischer Seelachs, betont Veganz. Über Buchenholz geräuchert erhalte die Fischalternative ihren "authentischen Geschmack". Mit Emissionen von 251g CO2 für 100g Lax sei das Produkt klimafreundlicher als atlantischer Seelachs, für dessen Produktion 769g CO2/100g ausgestoßen würden.
Neubrandenburg: Veganz eröffnet Produktion für veganen "Räucherlaxs"
Foto/Grafik: Veganz
Die Veganz Group AG hat Anfang Juni ihre zweite Produktionsstätte eröffnet, in der bis zur Fertigstellung eines zentralen Betriebs der Veganz Räucherlaxs produziert wird, eine pflanzliche Fischalternative.
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag