21.06.2021

Frankreich: Landgestützte Lachszucht in der Bretagne geplant

Im nordwestfranzösischen Plouisy nahe Guingamp (Bretagne), fünf Autostunden von Paris entfernt, will das Unternehmen Smart Salmon eine landgestützte Lachszucht bauen, die ab Ende 2024 zunächst jährlich 10.000 t Atlantischen Lachs, später 20.000 t und 2029 dann bis zu 50.000 t produzieren soll. Im 3. Quartal 2022 soll mit dem Bau begonnen werden. Die Geschäftsführung von Smart Salmon, die Brüder Petter, Ola und Stig Bakke, die seit mehr als 25 Jahren in der Fischzucht tätig sind, wollen über eine Listung an der Osloer Börse zunächst 2,4 bis 7,7 Mio. Euro einwerben, um eine größere Smolt-Produktion in Norwegen zu bauen. Intendierte Kosten für die ersten 10.000 t Kapazität in der Bretagne: 135 Mio. Euro.

Lesen Sie zu aktuell geplanten landgestützten Lachszuchten auch im FischMagazin-Archiv:
18.06.2021   Island: Samherji plant landgestützte Lachszucht für 40.000 Tonnen
31.05.2021   Island: Landgestützte Lachszucht für 20.000 t Fisch
20.05.2021   Belgien: Neue landgestützte Lachszucht für 1.200 Tonnen
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag