15.09.2011

Dänemark: Espersen und Rahbekfisk fusionieren

Rahbekfisk, dänischer Produzent von Fisch-Fertiggerichten, wird völlig in die ebenfalls dänische Espersen-Gruppe integriert, teilt das übernehmende Unternehmen mit. Schon vor dreieinhalb Jahren, im April 2008, hatten Espersen und das Private Equity-Unternehmen Greystone Capital jeweils 45 Prozent des in Fredericia ansässigen Herstellers von TK-Seafoodconvenience übernommen (siehe FischMagazin-Nachricht vom 16.04.2008). Jetzt wird Rahbekfisk als Abteilung in die Gruppe integriert und soll den Fokus auf Produktentwicklung sowie die Vermarktung der Marke Rahbek legen, schreibt das Portal IntraFish. Rahbek-Geschäftsführer Morten Rahbek Hansen habe im Zusammenhang mit der Fusion seinen Rücktritt erklärt, wird Espersen-CEO Klaus Nielsen zitiert. Rahbek wird derzeit geleitet von Geschäftsführer Thorkild Nissen, zuständig für Produkte und Einkauf, Verkaufsleiter Mark Simonsen sowie Ole Keilberg, Finanzvorstand von Insepa, Muttergesellschaft der gesamten Gruppe. Espersen produziert panierte, mehlierte und wertgesteigerte Produkte aus Kabeljau, Schellfisch sowie weiteren Weißfischarten in Fabriken in Dänemark, Polen, Litauen, Vietnam und China. Der Jahresumsatz liegt bei über 300 Mio. Euro.
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag