15.03.2022

USA: Zellkultivierter Roter Thunfisch für den Markt

Finless Foods bietet als erster zellbasierten Fisch in den Vereinigten Staaten an. Anfang März gab das in San Francisco ansässige Start-up den Abschluss seiner Serie-B-Finanzierung in Höhe von insgesamt 34 Mio. USD unter der Leitung von Hanwha Solutions bekannt, meldet das Portal Vegconomist. Damit habe Finless Foods seit 2017 insgesamt fast 48 Mio. USD eingeworben. "Ich freue mich sehr, dass wir nach der letztjährigen Finanzierungsrunde mit unserer Serie B den Bau einer Pilotanlage abschließen können, in der Finless seinen ersten verkaufsfähigen zellkultivierten Blauflossenthunfisch für den Markt produzieren wird, der noch in diesem Jahr in der Bay Area eröffnet werden soll", sagte Michael Selden, CEO und Mitgründer von Finless Foods. Ziel sei zunächst die Einführung von Thunfisch auf pflanzlicher Basis in den USA auf nationaler Ebene in der Gastronomie, der Erkundung des internationalen Vertriebs in Asien sowie die Erweiterung des Portfolios an pflanzlichen Meeresfrüchten von Finless. Tom Chi, geschäftsführender Gesellschafter des Investors At One Ventures, äußerte seine Freude darüber, "mit Finless zusammenzuarbeiten, um den Vertrieb auf der ganzen Welt zu sichern."
USA: Zellkultivierter Roter Thunfisch für den Markt
Foto/Grafik: Finless Foods
Finless Foods produziert ab diesem Jahr seinen Thunfisch auf pflanzlicher Basis für den Markt. Langfristig soll Preisgleichheit mit dem konventionellen Pendant erreicht werden.
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag