20.10.2021

Berlin: Sticks'n'Sushi eröffnet zweites Restaurant

Die dänische Restaurantkette Sticks'n'Sushi hat in Berlin ihr zweites Restaurant eröffnet, meldet das Portal Nikos Weinwelten. Neben dem Erstling auf deutschem Boden an der Potsdamer Straße gibt es Sticks'n'Sushi jetzt auch an der Kantstraße 152 direkt neben der Paris Bar. Für das Design wurde erneut das in Berlin ansässige Architektenbüro Diener & Diener gewonnen, das seit der ersten Eröffnung von Sticks'n'Sushi vor 27 Jahren in Kopenhagen Partner des Unternehmens ist. Das Restaurant bietet 80 Gästen Platz, weitere zehn können an der Cocktailbar sitzen. Die Küche serviert frisches Sushi und gegrilltes Yakitori. Die Speisekarte ist als "Fotoalbum" gestaltet, das ein Bild jedes Gerichts zeigt. Sticks, Sushi und Sashimi können à la carte oder als kombinierte Menüs geordert werden. Sticks'n'Sushi wurde 1994 von den dänisch-japanischen Brüdern Jens und Kim Rahbek sowie Thor Andersen gegründet. Im Großraum Kopenhagen gibt es inzwischen zwölf der Sushi-Restaurants. 2012 begann die Internationalisierung mit dem ersten britischen Sticks'n'Sushi im Londoner Stadtteil Wimbledon, inzwischen gibt es weitere sechs in London und jeweils eines in Cambridge und Oxford.
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag