01.12.2011

Hessenaue: Investor plant Fischzucht auf Bundeswehrgelände

Eine Brutanstalt für Zander soll im hessischen Trebur-Hessenaue entstehen. Der Astheimer Unternehmer Eric Nürnberger (43) habe den ehemaligen Bundeswehrstützpunkt auf der Hessenaue gekauft, um auf der Konversionsfläche eine Indoor-Fischzucht zu errichten, schreibt die Rhein-Main-Presse auf ihrem Portal Main-Spitze. Bislang sei eine entsprechende Nutzungsgenehmigung beim zuständigen Groß-Gerauer Landratsamt beantragt. Der Bürgermeister der Gemeinde Trebur, Jürgen Arnold, und die Gemeindevertretung hätten Unterstützung für das Vorhaben signalisiert. Im Rahmen des Projektes „FischMaster IP-Services“ sollen Zander auf eine Größe von zehn Zentimetern vorgestreckt werden, um die Jungfische an Angelvereine und Fischzuchten zu verkaufen, wo sie auf Schlachtgröße gemästet werden. Die CDU habe sich bei einem Ortstermin in Astheim informiert: dort unterhalte Eric Nürnberger seit etwa zwei Jahren einen Probebetrieb in einer Garage. Schon im kommenden Jahr wolle er in die Produktion einsteigen.
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag