09.06.2008

Dänemark: Größter Heringsverarbeiter entsteht nach Fusion

Die zur dänischen Skagerak Holding gehörenden Unternehmen Uni-Fish und Skagerak Fiskeeksport haben mit Erik Taåbbel Fiskeeksport die Fusion zum kommenden 1. Juli vereinbart, teilt die Skagerak Group mit. Mit dem Zusammenschluss entsteht unter dem Namen Skagerak Pelagic A/S ein Heringsverarbeiter, der mit einem Umsatz von rund 500 Mio. DKK (67 Mio. €) und 200 Mitarbeitern einen Anteil von 60% auf dem dänischen Markt haben wird. Der größte Teil der Erzeugnisse wird exportiert, es werden jedoch auch bedeutende dänische Hersteller von Halbkonserven beliefert. Nach einer Phase der Umstrukturierung und Modernisierung soll die Herstellung marinierter und veredelter Heringserzeugnisse auf den Standort Skagen konzentriert werden, während die Verarbeitung von frischen und tiefgefrorenen Heringen sowie die von Rogen dann in Hirtshals stattfindet. Die Geschäftsführung wird in den Händen von Iver Espersen liegen, unterstützt von Peter Kongerslev und Kim Bennedsen (Finanzen). Der bisherige Taåbbel-Geschäftsführer V. G. Mikkelsen (69) tritt in den Ruhestand. Nicht von der Fusion betroffen sind die Skagerak Gruppens Rederi, die lachsverarbeitenden Betriebe, Nyfrost sowie die Abteilung Transport.
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag