11.02.2016

Büsum: Millionengelder für die Gesellschaft für Marine Aquakultur

Das Land Schleswig-Holstein unterstützt die Aquakulturforschung der Gesellschaft für Marine Aquakultur (GMA) in Büsum (Kreis Dithmarschen) in den kommenden drei Jahren mit insgesamt 2,032 Mio. Euro. Einen entsprechenden Bewilligungsbescheid überreichte Wirtschaftsminister Reinhard Meyer am Montag an Geschäftsführer Dr. Guido Austen und Prof. Dr. Carsten Schulz, Wissenschaftlicher Leiter der GMA und Professor für Marine Aquakultur an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Die dritte Förderperiode aus dem Landesprogramm Wirtschaft läuft bis zum 31. Dezember 2018. Die GMA arbeitet seit ihrer Inbetriebnahme 2009 an innovativen Lösungen zu den Themen Fisch-Umwelt-Interaktionen, alternative Futtermittelrohstoffe in der Fischernährung, angepasste Haltungssysteme und Reproduktionsverfahren aquatischer Organismen. In den über sechs Jahren ihres Bestehens hat die GMA mit dem Lehrstuhl an der CAU etwa 40 Forschungsvorhaben und -aufträge mit einem Umfang von rund 10 Mio. Euro einwerben können. Damit erwirtschaftet die Gesellschaft mit inzwischen etwa 25 Beschäftigten in Büsum einen großen Teil ihrer Gelder selbst.

Lesen Sie zur GMA auch im FischMagazin-Archiv:
20.03.2014   Büsum: Neue Versuchsstation der Aller Aqua Research
09.01.2013   Büsum: Fraunhofer-Gesellschaft steigt bei Aquakultur-Forschung ein
Stichworte
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag