14.09.2021

Mix-Markt: Stetige Expansion

Die Supermarktkette Mix-Markt hat in diesem Jahr mehrere neue Mix-Märkte in Deutschland und Österreich eröffnet. Heute nimmt in Pirmasens (Rheinland-Pfalz) im ehemaligen Storm-Markt im Winzler Viertel Inhaber Igor Lorisch einen Markt der auf osteuropäische Lebensmittel spezialisierten Kette in Betrieb. Im Sommer erhielten die Bewohner des Weingartener Stadtteils Untere Breite (Baden-Württemberg) mit dem Mix-Markt von Inhaber Michael Ermotschenko wieder einen Nahversorger, der am Standort seit Oktober 2020 gefehlt hatte. Ebenfalls im August erhielt Österreichs Hauptstadt Wien einen Mix-Markt im Obergeschoss der Lugner City. Viele der Mix-Märkte haben Theken mit Frischfisch und Räucherfisch.

In den gut sortierten Märkten findet der Kunde Lebensmittel insbesondere aus den osteuropäischen Staaten Rumänien, Serbien, Litauen, der Ukraine, Russland, Polen und Ungarn, aus Georgien und Armenien, aber auch aus Deutschland und Frankreich. 60 Prozent des Sortiments werden nach eigenen Angaben von der Muttergesellschaft, der Monolith-Gruppe geliefert, die den Großteil der Waren in Deutschland produziert. Seit der Eröffnung des ersten Mix-Marktes 1997 in Oerlinghausen (Nordrhein-Westfalen) expandierte die Kette über 10 Märkte 1999 (= ca. 5 Mio. Euro Umsatz) und 40 Märkte 2002 (= ca. 55 Mio. Euro) auf derzeit 178 Märkte mit rund 510 Mio. Euro Umsatz - davon 21 so genannte Mini-Mix-Märkte. In weiteren 14 europäischen Ländern betreibt die Gruppe insgesamt 148 Filialen, darunter 90 Mini-Mix-Märkte.
Mix-Markt: Stetige Expansion
Foto/Grafik: Screenshot Mix-Markt
Der Mix-Markt in Schweinfurt wurde im Jahre 2019 umgebaut.
Mix-Markt: Stetige Expansion
Foto/Grafik: Screenshot Mix-Markt
Viele Mix-Märkte besitzen eine Frischfischtheke ...
Mix-Markt: Stetige Expansion
Foto/Grafik: Screenshot Mix-Markt
... und auch eine Frischetheke für Räucherwaren.
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt

Verlag