Diederik (Diek) Parlevliet - Ehrenpreis für das Lebenswerk 2022
Diederik (Diek) Parlevliet

Diederik (Diek) Parlevliet

„Mit beiden Beinen auf dem Boden und Empathie für das Gegenüber“

Diederik (Diek) Parlevliet ist CEO von Parlevliet & Van der Plas (PP-Group). Das Unternehmen mit Sitz in Katwijk (Niederlande) ist einer der größten Reeder in Europa mit 40 modernen Gefriertrawlern. Auch an Land ist die holländisch-deutsche Gruppe mit zahlreichen Aktivitäten in mehreren Ländern aufgestellt. In Deutschland gehören unter anderem Deutsche See, German Seafrozen Fish und Euro Baltic dazu.

Diek Parlevliet wurde am 11. März 1955 im niederländischen Katwijk geboren. Er ist in Holland aufgewachsen und hat dort seine Ausbildung erhalten. Nach der Grundschule und dem Gymnasium begann er in dem Familienunternehmen Parlevliet & Van der Plas zu arbeiten, das von seinem Vater Dirk Parlevliet und dessen Partner Dirk van der Plas im Jahr 1949 gegründet wurde.

Diederik (Diek) Parlevliet
Diek Parlevliet zusammen mit Anton van der Plas (l.) und seinem Sohn Dirk-Jan Parlevliet (GF Deutsche See).

Im Jahr 1984 zogen sich die Gründer des Unternehmens zurück und ihre Söhne übernahmen die Leitung. Im Laufe der Jahre hat sich die Parlevliet & Van der Plas-Gruppe zu einem der führenden Fischereiunternehmen in Europa entwickelt und verfügt über hochmoderne Fischtrawler, Fischverarbeitungsbetriebe und Kühlhäuser. Das Unternehmen exportiert Fisch auf eine Vielzahl von Märkten innerhalb und außerhalb der EU. Die PP Group ist nach wie vor ein reines Familienunternehmen; die dritte Generation der Familien Parlevliet und Van der Plas hat ihre Arbeit im Unternehmen aufgenommen. Neben der Leitung der PP Group ist Diek Parlevliet Vorstandsmitglied der Pelagic Freezer-trawler Association (PFA), des niederländischen Reederverbandes, der DUPAN (Sustainable Eel Sector Foundation Netherlands), Vorsitzender des Dutch Fish Board und Präsident der ENAFA (European North Atlantic Fishing Association).

Weltweit etwa 8.000 Mitarbeiter

Parlevliet & Van der Plas B.V. ist einer der größten Reeder in Europa mit modernen Gefriertrawlern, die pelagische Arten wie Stöcker, Hering, Makrele, Blauen Wittling, Sardinen, Sardinellen und Grundfisch wie Kabeljau, Schellfisch, Flunder, Alaska-Polllack, Schwarzen Heilbutt, Rotbarsch und Seelachs fangen. Die P&P-Gruppe besitzt 40 Schiffe, die unter niederländischer, deutscher, britischer, spanischer, französischer, färöischer, portugiesischer, lettischer und litauischer Flagge fahren. Die Schiffe sind unterschiedlich groß, das größte ist 145 Meter und das kleinste 75 Meter lang. Zusammen bilden sie eine Flotte, die ständig modernisiert wird.

Die Fanggebiete sind die Nordsee, die Gebiete um das Vereinigte Königreich und Irland, der Golf von Biskaya, die Gebiete um Island, Westafrika und der Südpazifik. Das Unternehmen hat eine Gesamtproduktion von 600.000 t pro Jahr, einen Umsatz von ca. EUR 1,5 Milliarden und ca. 8.000 Mitarbeiter.

Engagiert auf See und an Land

Auf der Insel Rügen befindet sich die im Jahr 2003 errichtete Euro-Baltic Fischverarbeitung. Sie ist mit einem Volumen von 50.000 Tonnen jährlich einer der größten Heringsverarbeiter in Europa. In diesem Werk werden hauptsächlich Halbfertigprodukte für Marinier-, Feinkost- und Konservenfabriken in Europa und darüber hinaus verarbeitet. Im Jahr 2009 hat Parlevliet & Van der Plas den Heringsverarbeiter Ouwehand übernommen. Dort wird Hering für den niederländischen, deutschen, belgischen und französischen Markt verarbeitet. Anfang 2010 hat das Unternehmen einen großen pelagischen Verarbeitungsbetrieb auf den Färöer Inseln aufgekauft. Heiploeg International in Zoutkamp-Holland, der EU-Marktführer für Garnelen, gehört seit Januar 2014 zur Gruppe. Der Umsatz dieses Unternehmens beträgt 400 Mio. Euro. Hei­ploeg besitzt außerdem 40 Garnelentrawler in Surinam und Britisch-Guayana.

2016 übernahm P&P die CFTO mit 15 Thunfischtrawlern, die im Atlantik und im Indischen Ozean fischen. Im Jahr 2018 hat das Unternehmen alle Anteile am größten deutschen Fischproduzenten und der Fischmanufaktur Deutsche See erworben. Mit Profish gehört seit 2019 ein niederländischer Verarbeiter, Verpacker und Lieferant von vorverpacktem Fisch und Meeresfrüchten für den LEH zur Gruppe. Im gleichen Jahr integrierte man auch Dutch Flatfish, ein Fangunternehmen, das auf Plattfische spezialisiert ist.

2021 übernahm P&P schließlich einen bedeutenden Anteil an TOG (Thunnus Overseas Group), einem der führenden Unternehmen in der Thunfischkonservenindustrie. TOG, mit Hauptsitz in Paris und Lager in Dunkerque, besitzt eine Thunfischkonservenfabrik im Atlantischen Ozean, Abidjan, Elfenbeinküste (Scodi) und eine Thunfischkonservenfabrik im Indischen Ozean, Diego, Madagaskar (Pêche et Froid Océan Indien). Parlevliet & Van der Plas ist Mitglied der European Pelagic Freezer-trawler Association (PFA).

nik


Diederik (Diek) Parlevliet

Ehrenpreis für das Lebenswerk des Jahres 2022
Diederik (Diek) Parlevliet
Voorschoterweg 31 / P.O. Box 504
02235 SE Valkenburg (ZH) / 2220 AM Katwijk
eMail: fish@pp-group.eu
Internet: www.pp-group.eu
Telefon: 031 71 7890000
Adresse auf Karte zeigen