11.03.2009

Tiefkühllogistik: Max Jansen Süd im Insolvenzverfahren

Über das Vermögen der Max Jansen Süd GmbH & Co. KG ist Anfang März das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Gesetzlich vertreten wird das in Wuppertal ansässige Tiefkühllogistik-Unternehmen durch die Walter Gott Beteiligungs GmbH, die wiederum durch ihren Geschäftsführer Walter Gott, Solingen, vertreten wird. Max Jansen Süd ist eine Tochter von Max Jansen, Wuppertal, und als solche eines von vier Unternehmen der Walter Gott Group. Das Familienunternehmen Max Jansen, gegründet in den 1920er Jahren, hat sich in den letzten drei Jahrzehnten als Broker zunehmend auf Industrie-Logistik spezialisiert und belieferte unter anderem die Metro seit ihrer Gründung in der Strecke mit Forellen und TK-Fisch. Auch andere Handelsketten – wie Norma, Wertkauf, Wal Mart – gehören oder gehörten zu den Kunden des Dienstleisters, der sich als „einen der größten TK Broker“ in Deutschland einstuft. Max Jansen Süd unterhält ein Logistikzentrum in Nürnberg und ist von dort bis nach Österreich und teilweise auch in die Schweiz aktiv.
FischMagazin
FischMagazin
Kontakt
  • Kontakt Redaktion
  • Kontakt Anzeigen
  • Kontakt Leserservice

Verlag