fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

Das Schnellwarnsystem der Europäischen Kommission (RASFF) ist ein Netz, über das Informationen verteilt werden über unmittelbare oder mittelbare Risiken für die menschliche Gesundheit, die von Lebensmitteln oder Futtermitteln ausgehen. Schnellwarnungen werden versendet, wenn sich das risikobehaftete Lebens- oder Futtermittel bereits am Markt befindet und deshalb sofortiger Handlungsbedarf besteht. Informationsmeldungen betreffen ein Lebens- oder Futtermittel, bei dem eine Gefahr festgestellt wurde, bei dem die anderen Mitglieder des Netzwerks aber nicht sofort reagieren müssen, da das Produkt ihre Märkte nicht erreicht hat.

Schnellwarnungen

Datum Melder Produkt Grund für Meldung Herkunft Menge
18.07.17Schweizgefrorener Tintenfisch (Loligo spp.)CadmiumVietnam-
18.07.17Italiengefrorener Gelbflossen-Thun (Thunnus albacares)lebensmittelbedingter Krankheitsausbruch verursacht durch Histamin im genannten ProduktSpanien-
18.07.17Österreichgefrorener OctopusBleiChina-
18.07.17Spaniengefrorener Schwertfisch (Xiphias gladius)QuecksilberGroßbritannien via Spanien-
18.07.17Österreichgetrocknete Algenhoher Gehalt an JodRepublik Korea via Österreich und via die Niederlande-
17.07.17Spaniengekühlter Gelbflossen-Thun (Thunnus albacares)lebensmittelbedingter Krankheitsausbruch (Histamin) vermutlich verursacht durch das genannte ProduktSpanien-
17.07.17Italiengekühlter SchwertfischQuecksilberSpanien156,00
17.07.17Indonesiengefrorener Gelbflossen-ThunHistaminHistamin
Spanien-
17.07.17EU-KommissionThunfisch in Sonnenblumenöllebensmittelbedingter Krankheitsausbruch (Histamin) vermutlich verursacht durch das genannte ProduktFrankreich mit Rohmaterial aus Thailand-
17.07.17Indonesiengefrorener Marlin (Makaira spp.)QuecksilberIndonesien-
17.07.17Frankreichgefrorener ThunfischHistaminHistamin
Indonesien via die Niederlande-
17.07.17BelgienJakobsmuscheln (Pecten spp.)ASP-ToxineASP-Toxine
amnesic shellfish poisoning = Amnesie verursachende Muscheltoxine. Diese Form der Vergiftung ist die gefährlichste ihrer Art und kann lebensbedrohlich werden. Sie wird hervorgerufen durch Gattungen der Art Pseudonitzschia spp. Innerhalb von 24 Stunden nach dem Konsum entsprechender Schalentiere entwickelt sich eine Gastroenteritis. In schweren Fällen kommen innerhalb von 48 Stunden auch noch neurologische Phänomene (Benommenheit, Cephalgie, Krämpfe, Desorientiertheit, Verlust des Kurzzeitgedächtnisses, Atemprobleme, Koma) hinzu. Besonders gefährlich ist die Intoxikation für ältere Personen: Die Symptome können denen von Alzheimer-Patienten gleichen.
Belgien-
14.07.17Spaniengefrorener, vakuumverpackter Gelbflossen-ThunHistaminHistamin
Spanien mit Rohmaterial aus Namibia via Portugal-
14.07.17SlowakeiGelbflossen-Thun (Thunnus albacares)lebensmittelbedingter Krankheitsausbruch (Histamin) vermutlich verursacht durch das genannte ProduktSpanien-
14.07.17Schweizgefrorener Gelbflossen-Thun (Thunnus albacares)lebensmittelbedingter Krankheitsausbruch verursacht durch Histamin im genannten ProduktSpanien-


Informationsmeldungen

Datum Melder Produkt Grund für Meldung Herkunft Menge (kg)
18.07.17EU-Kommissiongefrorener Pfeilkalmar (Nototodarus sloani)CadmiumBosnien und Herzegowina-
18.07.17Rumänienaromatisierte, aufgetaute, vakuumverpackte Thunfischzubereitungnicht zugelassene pflanzliche ExtrakteSpanien-
18.07.17Spanienaromatisierte, aufgetaute, vakuumverpackte Thunfischzubereitungnicht zugelassene pflanzliche ExtrakteSpanien-
17.07.17Italiengekühlte Schwertfischfilets QuecksilberSri Lanka-
17.07.17Italiengekühlte SchwertfischfiletsQuecksilberSri Lanka-
14.07.17ItalienMakrelenfilets in DosenFremdkörperMarokko-
14.07.17Spanienaufgetauter Gelbflossen-Thun (Thunnus albacares)lebensmittelbedingter Krankheitsausbruch (Histamin) vermutlich verursacht durch das genannte ProduktSpanien-
14.07.17SpanienGelbflossen-Thun (Thunnus albacares)HistaminHistamin
Spanien-
14.07.17Norwegengekühlte Makrele (Scomber scombrus)Parasitenbefall mit AnisakisNorwegen via Spanien-
13.07.17ItalienSardellenfilets in SonnenblumenölHistaminHistamin
Italien0,140
13.07.17Kolumbiengekühlter, vakuumverpackter Gelbflossen-ThunQuecksilberSpanien mit Rohmaterial aus Kolumbien-
13.07.17Spaniengekochte Garnelenzu hoher SulfitgehaltSpanien mit Rohmaterial aus Saudi-Arabien-
13.07.17Frankreichvakuumverpackter ThunfischHistaminHistamin
Spanien-
13.07.17EU-Kommissiongekühlter Nilbarsch (Lates niloticus)Verdacht auf BetrugUganda-
13.07.17SpanienSchwertfischQuecksilberSpanien-


Grenzzurückweisungen

Datum Melder Produkt Grund für Meldung Herkunft Menge (kg)
18.07.17Spaniengefrorener Gelbflossen-Thun (Thunnus albacares)unzureichende Temperaturkontrolleunzureichende Temperaturkontrolle
eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelverderb. Bei tiefgefrorenen Lebensmitteln muss die Temperatur bis zur Abgabe an den Verbraucher an allen Punkten des Erzeugnisses ständig bei minus 18 Grad C oder tiefer gehalten werden. Von dieser Temperatur sind folgende Abweichungen nach oben zulässig: beim Versand kurzfristige Schwankungen von höchstens 3 Grad C und beim örtlichen Vertrieb und in den Tiefkühlgeräten des Einzelhandels im Rahmen redlicher Aufbewahrungs- und Vertriebsverfahren Abweichungen von höchstens 3 Grad C (§ 2 Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel TLMV). Frischfisch muss eingebettet in Eis oder mit einer Temperatur von max. +2 Grad C angeliefert werden.
Papua-Neuguinea24.913,00
18.07.17Spaniengefrorene Zunge (Solea vulgaris)unzureichende Temperaturkontrolleunzureichende Temperaturkontrolle
eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelverderb. Bei tiefgefrorenen Lebensmitteln muss die Temperatur bis zur Abgabe an den Verbraucher an allen Punkten des Erzeugnisses ständig bei minus 18 Grad C oder tiefer gehalten werden. Von dieser Temperatur sind folgende Abweichungen nach oben zulässig: beim Versand kurzfristige Schwankungen von höchstens 3 Grad C und beim örtlichen Vertrieb und in den Tiefkühlgeräten des Einzelhandels im Rahmen redlicher Aufbewahrungs- und Vertriebsverfahren Abweichungen von höchstens 3 Grad C (§ 2 Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel TLMV). Frischfisch muss eingebettet in Eis oder mit einer Temperatur von max. +2 Grad C angeliefert werden.
Senegal24.918,00
14.07.17Indiengefrorene Garnelen (Penaeus spp.)Nitrofuran (Metabolit), Furazolidon (AOZ)Indien-
10.07.17Niederlandegefrorene Garnelen (Penaeus spp.)Nitrofuran (Metabolit), Furazolidon (AOZ)Indien20.000,00
07.07.17Spaniengefrorener Gelbflossen-Thun (Thunnus albacares)unzureichende Temperaturkontrolleunzureichende Temperaturkontrolle
eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelverderb. Bei tiefgefrorenen Lebensmitteln muss die Temperatur bis zur Abgabe an den Verbraucher an allen Punkten des Erzeugnisses ständig bei minus 18 Grad C oder tiefer gehalten werden. Von dieser Temperatur sind folgende Abweichungen nach oben zulässig: beim Versand kurzfristige Schwankungen von höchstens 3 Grad C und beim örtlichen Vertrieb und in den Tiefkühlgeräten des Einzelhandels im Rahmen redlicher Aufbewahrungs- und Vertriebsverfahren Abweichungen von höchstens 3 Grad C (§ 2 Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel TLMV). Frischfisch muss eingebettet in Eis oder mit einer Temperatur von max. +2 Grad C angeliefert werden.
Papua-Neuguinea25.740,00
07.07.17Spaniengefrorene GarnelenSalmonella spp.Indien20.000,00
04.07.17Papua-Neuguineagefrorener Gelbflossen-Thun (Thunnus albacares)unzureichende Temperaturkontrolle (Unterbrechung der Kühlkette)Papua-Neuguinea-
27.06.17Indiengekühlter Gelbflossen-Thun (Thunnus albacares), Schwertfisch (Xiphias gladius) und Königsmakrele (Scomberomorus spp.)unzureichende Temperaturkontrolle unzureichende Temperaturkontrolle
eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelverderb. Bei tiefgefrorenen Lebensmitteln muss die Temperatur bis zur Abgabe an den Verbraucher an allen Punkten des Erzeugnisses ständig bei minus 18 Grad C oder tiefer gehalten werden. Von dieser Temperatur sind folgende Abweichungen nach oben zulässig: beim Versand kurzfristige Schwankungen von höchstens 3 Grad C und beim örtlichen Vertrieb und in den Tiefkühlgeräten des Einzelhandels im Rahmen redlicher Aufbewahrungs- und Vertriebsverfahren Abweichungen von höchstens 3 Grad C (§ 2 Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel TLMV). Frischfisch muss eingebettet in Eis oder mit einer Temperatur von max. +2 Grad C angeliefert werden.
Indien-
27.06.17Spaniengefrorener Octopus (Octopus spp.)unzureichende Temperaturkontrolle (Unterbrechung der Kühlkette)Mexiko1.910,30
27.06.17Spaniengefrorener Gelbflossen-Thun (Thunnus albacares)unzureichende Temperaturkontrolle unzureichende Temperaturkontrolle
eine der häufigsten Ursachen für Lebensmittelvergiftungen oder Lebensmittelverderb. Bei tiefgefrorenen Lebensmitteln muss die Temperatur bis zur Abgabe an den Verbraucher an allen Punkten des Erzeugnisses ständig bei minus 18 Grad C oder tiefer gehalten werden. Von dieser Temperatur sind folgende Abweichungen nach oben zulässig: beim Versand kurzfristige Schwankungen von höchstens 3 Grad C und beim örtlichen Vertrieb und in den Tiefkühlgeräten des Einzelhandels im Rahmen redlicher Aufbewahrungs- und Vertriebsverfahren Abweichungen von höchstens 3 Grad C (§ 2 Verordnung über tiefgefrorene Lebensmittel TLMV). Frischfisch muss eingebettet in Eis oder mit einer Temperatur von max. +2 Grad C angeliefert werden.
Papua Neuguinea24.900,00
21.06.17Griechenlandgefrorene Garnelen (Solenocera spp.)veränderte organoleptische Eigenschaften und unzureichende Temperaturkontrolle (Unterbrechung der Kühlkette)Indien-
21.06.17Indiengefrorene White Tiger-Garnelen (Litopenaeus vannamei)Nitrofuran (Metabolit), Furazolidon (AOZ)Indien-
19.06.17Belgiengefrorene White Tiger-Garnelen (Litopenaeus vannamei)Nitrofuran (Metabolit), Furazolidon (AOZ)Indien18.000,00
19.06.17NorwegenFischstäbchenChloramphenicolChloramphenicol
Chloramphenicol ist ein Breitbandantibiotikum. Die Anwendung von Chloramphenicol ist bei Lebensmittel liefernden Tieren gemäß der EU-Rückstandsmengen-Verordnung für Lebensmittel tierischen Ursprungs in der Europäischen Union generell verboten.
Vietnam4.000,00
16.06.17Indiengefrorene ganze TintenfischeCadmiumIndien-
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Kontakt | Impressum

© 2017 SN-Verlag Hamburg