fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

18.05.2021  Iceland Seafood steigt bei spanischem Lachsverarbeiter ein

Iceland Seafood steigt bei spanischem Lachsverarbeiter ein

Der isländische Fischproduzent Iceland Seafood International (ISI) will die Mehrheit am spanischen Lachsverarbeiter Ahumados Dominquez übernehmen, um im LEH des Landes zu expandieren. Besonders stark: dessen Räucherlachsprodukte.
Der isländische Fischproduzent Iceland Seafood International (ISI) will die Mehrheit an dem spanischen Lachsverarbeiter Ahumados Dominquez übernehmen, meldet das Portal IntraFish. In einer Absichtserklärung hat der in Islands Hauptstadt Reykjavik ansässige ISI angekündigt, für 14,9 Mio. Euro 80 % der Anteile an dem Madrider Verarbeiter, einem der führenden Lachsverarbeiter in Spanien, zu erwerben. Die verbleibenden 20 % behält Geschäftsführer Pedro Mestanza. Ahumados Dominguez meldete für das Jahr 2020 Umsätze von 19,3 Mio. Euro mit einem EBITDA von 1,7 Mio. Euro. ISI wolle Ahumados Dominguez als Plattform nutzen, um im spanischen LEH zu expandieren. Neben den Lachsprodukten, von denen insbesondere die Räucherlachslinie eine starke Markenpräsenz in Spanien habe, will ISI Kabeljau-Produkte aufsatteln. Iceland Seafood hat aufgrund der coronabedingten Schließungen im Gastrobereich im Jahre 2020 einen Umsatzrückgang um 15 % auf 369,8 Mio. Euro erlitten. Das EBITDA brach um 43 % auf 9,9 Mio. Euro ein. In Deutschland unterhält ISI mit Iceland Seafood Germany eine Niederlassung im Bremerhavener Fischereihafen.

Lesen Sie zu ISI auch im FischMagazin-Archiv:
02.09.2020 Irland: Iceland Seafood übernimmt Lachsräucherer Carr & Sons
24.01.2019 Island: ISI-Geschäftsführer Eiríksson geht
03.05.2018 Island: Iceland Seafood International kauft Iceland Iberica

239 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2021 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten