fischmagazin.de/willkommen.php?seriennummer=6388


14.04.2021  Österreich: Tirolfisch verkauft über regionale Supermärkte

Unter normalen Umständen liefert der österreichische Fischzüchter Tirolfisch fast seine gesamte Produktion an die heimische Gastronomie. Doch angesichts der Gastro-Schließungen arbeiten die Inhaber Helmut Zaderer und Monika Kruselburger jetzt mit der Tiroler Supermarktkette Mpreis zusammen. In den Mpreis-Märkten sind drei Highlights von Tirolfisch erhältlich: eine küchenfertig vorbereitete Bachforelle sowie heißgeräucherte Lachsforellenfilets und im Ganzen heißgeräucherte Bachforelle. Käufer, die neben den Klassikern der heimischen Küche etwas Neues ausprobieren möchten, finden auf der Webseite von Tirolfisch unkonventionelle Rezepte wie peruanisches Ceviche oder eine Pizza mit Räucherfisch. Das Tiroler Familienunternehmen Mpreis besitzt eine lange Geschichte in der Vermarktung regionaler Produkte, auch von kleinsten Produzenten. Die Kette betreibt rund 250 Supermärkte. Tirolfisch wiederum bietet seine Produkte auch in einem 2020 eröffneten Hofladen in Lechaschau an.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
13.01.2021 Österreich produziert 4,1 Prozent mehr Speisefisch
07.01.2021 Österreich: "Direktverkauf ist stark gestiegen"
27.11.2020 Österreich: "Alpengarnelen" inzwischen bei Metro gelistet


© 2021 Fachpresse Verlag Hamburg