fischmagazin.de/willkommen.php?seriennummer=6380


09.04.2021  USA: Veganer Seafood-Ersatz für 10 Mio. Euro

Der Markt für pflanzenbasierte Fisch- und Seafood-Imitate in den USA hatte im vergangenen Jahr einen Wert von 12 Mio. USD, etwa 10 Mio. Euro. Das geht aus neuen, am 6. April veröffentlichten Daten des Good Food Institutes (GFI) und der Plant-Based Foods Association (PBFA), erhoben vom Marktforschungsunternehmen SPINS, hervor. Angesichts eines Einzelhandelsmarktes für pflanzenbasierte Lebensmittelsimitate in den USA von 5,9 Mrd. Euro (2019: 4,6 Mrd. Euro) ist der "Seafood"-Anteil mit 0,2 Prozent noch verschwindend gering, hat jedoch binnen Jahresfrist ein Wachstum von 2 Mio. Euro oder 25 Prozent vorgelegt. Noch geringer stellt sich der Markt für Seafood-Imitate im Vergleich mit dem in den USA verkauften Seafood im Wert von 100 Mrd. USD dar: 0,012 Prozent. Relevanter ist der Markt für Fleischimitate, die auf Basis Wert bereits einen Anteil von 2,7 Prozent am Fleischverkauf in LEH-Verpackung besitzen und einen Anteil von 1,4 Prozent am gesamten Einzelhandelsmarkt für Fleisch. Und die Zahl der US-Haushalte, die im vergangenen Jahr pflanzliche Fleisch-Substitute gekauft haben, ist innerhalb eines Jahres von 14 Prozent (2019) auf 18 Prozent (2020) gestiegen. Für den deutschen Markt liegen bislang keine Daten zum Markt für vegane Fischersatzprodukte vor.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
30.03.2021 Niederlande: Schouten startet mit Fisch-Ersatzprodukten
17.03.2021 Wien: Erste Verkostung von Lachs aus dem 3D-Drucker
01.03.2021 Fischalternativen: Weizenkomponenten für authentische Textur


© 2021 Fachpresse Verlag Hamburg