fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

06.09.2018  Fangquoten Ostsee: Mehr Kabeljau, weniger Hering

Fangquoten Ostsee: Mehr Kabeljau, weniger Hering

Die EU-Kommission hat Quotenvorschläge für die Ostseefischerei im kommenden Jahr geliefert, meldet Fish Information & Services (FIS). Beim Dorsch hätten sich Einschränkungen der Fischer in den vergangenen Jahren rentiert: die Dorschquote in der westlichen Ostsee könne um 31% angehoben werden und in der östlichen Ostsee um 15%, meint die Kommission auf Basis wissenschaftlicher Empfehlungen des Internationalen Rates für Meeresforschung (ICES). "Wie üblich ist das Bild gemischt, da wir in diesem Jahr die Quoten für den westlichen Hering senken müssen, um zu gewährleisten, dass er sich bald in einem besseren Zustand befindet", erklärte EU-Fischereikommissar Karmenu Vella. Für den Hering in der westlichen Ostsee schlägt die EU-Kommission eine Reduzierung der Fangquote um 63% vor, für den Hering in der mittleren Ostsee sollen es 26% weniger sein und in der Bottnischen See 7%, während die Fangmenge im Golf von Riga um 9% erhöht werden könne. Positive Aussichten gibt es für die beiden Schollenbestände der Ostsee, für die eine um 43% höhere Quote empfohlen wird. Der EU-Ministerrat wird den Kommissionsvorschlag jetzt prüfen und bei einem Treffen am 15./16. Oktober eine Entscheidung treffen.

Lesen Sie zur Ostseefischerei auch im FischMagazin-Archiv:
30.08.2018 Ostsee: Hering verliert voraussichtlich MSC-Zertifizierung
29.08.2018 Ostseefischerei: Heringsfangverbot gefährdet etwa 150 Betriebe
24.08.2018 Schleswig-Holstein: Aalbesatz im Beisein des Ministerpräsidenten

624 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2018 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten
Royal Greenland