fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

02.05.2018  Brandenburg: Pläne für erste landgestützte Lachszucht

Im brandenburgischen Eberswalde (Landkreis Barnim) soll eine landgestützte Lachszucht entstehen, meldet das Online-Portal der Märkischen Oderzeitung (MOZ). Initiator ist die neugegründete Berliner Land Lachs GmbH & Co. KG, kurz: BeLLa, des Eberswalder Unternehmers Patrick von Hertzberg. Er ist Gesellschafter des Fahrzeugteileherstellers Finow Automotive (Jahresumsatz: 30 Mio. Euro, 142 Mitarbeiter). Technischer Partner von Hertzberg für das Aquakultur-Projekt ist AquaMaof, israelischer Spezialist für Kreislaufanlagen-Technik. Schon ab Frühjahr 2020 sollen aus dem Ort rund 50 Kilometer nördlich von Berlin jährlich bis zu 2.000 t Atlantischer Lachs an Supermärkte und die Gastronomie geliefert werden. Am Standort, dem Gelände des ehemaligen Walzwerkes in Eberswalde-Finow, sollen 33 neue Arbeitsplätze entstehen. Die Gesamtinvestitionen in Höhe von 32 Mio. Euro will Patrick von Hertzberg unter anderem per Crowdfunding einwerben. Von Hertzberg äußerte sich gegenüber der MOZ optimistisch, denn "die herkömmliche Lachs-Produktion in Gehegen auf offener See in Nordeuropa" stecke "in der Krise". Während die Nachfrage nach Fisch wachse, würden "Viren, Läuse und Würmer die Erträge schmälern". Tatsächlich erwirtschafteten Norwegens Lachszüchter im vergangenen Jahr einen Rekordgewinn in Höhe von rund 2,20 Euro/kg Lachs.

Lesen Sie zur landgestützten Lachszucht auch im FischMagazin-Archiv:
23.04.2018 Norwegen: Weitere landgestützte Lachsfarm geplant
23.02.2018 USA: Landgestützte Lachszuchten mit 50.000 Tonnen Kapazität
19.01.2018 Norwegen: 2017 bescherte Lachszüchtern Rekordgewinn

748 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2018 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten
Nireus