fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

21.12.2017  Russland beendet Einfuhrverbot für baltische Sprotten-Konserven

Russlands Veterinärbehörde Rosselchoznadsor hat das Importverbot für Sprotten-Konserven aus Lettland und Estland aufgehoben, meldet das Portal IntraFish. Damit dürfen auch der lettische Fischkonservenhersteller Karavela und der estnische Produzent DGM Shipping seit dem 18. Dezember 2017 ihre Produkte wieder nach Russland liefern. Die Behörde hatte im Sommer 2015 die Einfuhr von Fischkonserven aus 31 estnischen und 44 lettischen Fabriken untersagt mit der Begründung, dass sie Hygienestandards nicht eingehalten hätten. Der Einfuhrstopp hatte in Russland zu einer Verdoppelung der Preise für Sprotten in der Dose von ursprünglich 30 RUB/kg (= 0,43 Euro/kg) auf 70 RUB/kg (= 0,99 Euro/kg) geführt. Die Handelsbeschränkungen hatten die Konservenfabriken im russischen Kaliningrad bewogen, ihre Produktion auszuweiten. Daten der regionalen Fischereibehörde zufolge steigerten die Hersteller im Raum Kaliningrad ihre Produktion von 1,5 Mio. Dosen auf 4,2 Mio. Dosen pro Monat. 2017 sollen dort insgesamt 44 Mio. Sprotten-Dosen produziert worden sein. Der estnische Produzent DGM Shipping rechnet nach Angaben von Marketingleiterin Alena Protasova mit einem Russland-Export ihres Unternehmens von 700 bis 1.000 t Dosen im Jahr.

Lesen Sie zu Sprotten auch im FischMagazin-Archiv:
28.03.2017 Dänemark: Fischerei auf Sandaal, Sprotte und Franzosendorsch zertifiziert
14.02.2017 Finnland: Große Herings- und Sprottenfischerei startet MSC-Verfahren
25.03.2015 Lettland: Sprotten-Produzent sattelt Räucherlachs und TK-Produkte auf

585 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2018 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten
Alaska Seafood