fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

12.12.2017  Austern: Internationale Allianz zur Ansiedlung der Europäischen Auster

Austern: Internationale Allianz zur Ansiedlung der Europäischen Auster

Bei einem Workshop in Berlin haben Experten aus zehn Ländern Europas ein Netzwerk gegründet, das sich die Wiederansiedlung und Bestandsstärkung der Europäischen Auster (Ostrea edulis) zum Ziel gesetzt hat. (Foto: AWI)
Auf einem internationalen Workshop Anfang November in Berlin haben mehr als 65 Experten aus zehn Ländern Europas ein europäisches Netzwerk gegründet, das sich die Wiederansiedlung und Bestandsstärkung der seltenen und stark bedrohten heimischen Europäischen Auster (Ostrea edulis) zum Ziel gesetzt hat. Wissenschaftler des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI), hatten gemeinsam mit dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) Vertreter von Naturschutzbehörden und -Verbänden, Wissenschaftler und Austernfarmer in die Bremer Landesvertretung in der Bundeshauptstadt eingeladen. Am AWI läuft seit dem Jahr 2016 das vom BfN geförderte Projekt RESTORE zur Wiederansiedlung der Europäischen Auster.

Die neu gegründete Native Oyster Restoration Alliance (NORA) formulierte für ihre Arbeit fünf Kernziele. Um die für Ansiedlungsprojekte benötigten Saataustern nicht aus bestehenden Wildbeständen zu entnehmen und diese damit weiter zu schwächen, sind Austernzuchtbetriebe für die Produktion geeigneter Jungaustern essentiell. Für den Erfolg von Wiederansiedlungsprojekten ist die Identifizierung ausreichend geeigneter und ungestörter Meeresgebiete Voraussetzung. Da in vielen europäischen Meeresregionen der für Europäische Austern schädliche Parasit Bonamia vorhanden ist, dürfen in Bonamia-freien Gebieten nur parasiten-freie Austern eingebracht werden. Nach international abgestimmten Methoden sollte ein Monitoring der Bestandsentwicklung und der Begleitfauna erfolgen. Und schließlich muss die genetische Variabilität der Austernbestände gewährleistet bleiben und bei entsprechender Nachzucht für Restaurationsvorhaben berücksichtig werden.

Lesen Sie hierzu auch im FischMagazin-Archiv:
22.08.2017 Nordirland: Rooney Fish züchtet jetzt auch Austern
12.10.2016 Austern: Neue Methode erleichtert das Öffnen
07.04.2015 Austern: Oyster Boat startet kommerzielle Zucht von Europäischen Austern

1257 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Impressum | Datenschutz

© 2018 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten
Nireus