fischmagazin.de online
fischmagazin.de online
 
button

News aus der Fischbranche

31.07.2017  Norwegen: Lachspreise könnten dauerhaft fallen

Bei den seit langem hohen Preisen für Norwegerlachs zeichnet sich eine Trendwende ab, schreiben die Undercurrent News. Der Hintergrund: zum einen hat Norwegen aktuell mehr Lachs in den Gehegen, zum anderen legen die Exporte aus Chile schneller zu als ursprünglich erwartet, schreibt Karl Johan Molnes, Leiter der Forschungsabteilung bei der Investmentbank Norne Securities. Er rechne damit, dass der durchschnittliche Preis für Lachs aus Norwegen in der zweiten Jahreshälfte 2017 nicht, wie allgemein angenommen, bei 56 bis 58 NOK/kg (6,02 bis 6,23 Euro/kg) liegen werde, sondern zwischen 52 und 54 NOK/kg (5,59 bis 5,80 Euro/kg). Dieser Preisrückgang scheine auch keine saisonale Korrektur zu sein, sondern bedeute eine Rückkehr zur Normalität, verursacht durch Chile, meint Molnes. Es bestehe die Gefahr, dass sich die Preise in der 36. KW Anfang September im unteren Feld der 40er NOK (ab 4,30 Euro) bewegen könnten. Da chilenischer Lachs wieder in größeren Mengen erhältlich ist, kauften die US-Amerikaner weniger in Norwegen: die Marktpreise für Lachsfilets Trim D in Miami fielen momentan schnell. Nach Angaben der norwegischen Seafood-Föderation Sjømat Norge lag die Lachsbiomasse in Norwegen am 27. Juli bei 605.000 Tonnen und damit 7 Prozent höher als im Vorjahr.

Lesen Sie zum Lachspreis auch im FischMagazin-Archiv:
30.06.2017 Chile: Rekordverdächtige Lachsproduktion könnte Weltmarktpreis drücken
26.05.2017 Lachspreise: Eine Ursache sind die Ausfälle in Chile
11.03.2016 Lachs: Algen-Katastrophe in Chile könnte zu Rekordpreisen führen

558 Views


ZurückZurück
Home | Fisch-Adressen | Messen | Schnellwarnungen | Stellenmarkt | Seafood Star | Fischmagazin | Fachbücher | Kontakt | Impressum

© 2017 SN-Verlag Hamburg
FischMagazin
Abonnieren
Probeheft
Mediadaten
Royal Greenland